bin wieder zurück aus Samos

, am 25.05.2010

… und es war wie immer schön!!!

hier einige Ansichten von meinen Lieblingsplätzen in Kokkari

Der Platz wo man das beste Frühstück und die allerliebste Betreuung durch Ulli und ihren Mann bekommt – das Cavos

…und auch morgen gibt es wieder Bilder von meiner zweiten Heimat Samos!!!

Ganz liebe Grüsse an all meine treuen Besucher dieser Seite und heute auch nach Samos zu all den lieben Freunden – danke für die schöne Zeit!!!!!

Eure Heli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 2 =

3 Responses to “bin wieder zurück aus Samos”

  1. Beatrix Reitbauer sagt:

    Hallo Heli!

    Ich habe einige Fragen an dich. Du bist ja Samos-Spezialist. Wir waren schon auf vielen griech. Inseln, aber noch nie auf Samos. Heuer im Sep. solls dann soweit sein. Kennst Du das Kokkari-Beach Hotel? Wie sind die Nebenkosten in Kokkari? Wir haben vor, essen zu gehen, uns einiges aus dem Supermarkt zu besorgen (Getränke, Käse etc.) und ein Mietauto zu nehmen. Kannst Du uns ein paar Tipps geben. Ist es eigentlich windig, wir haben nämlich ein dreijähriges Kind und können mit einem Lüftchen gut leben aber nicht mit starkem Wind.

    Es wäre sehr nett, wenn du dich bei uns melden würdest.

    Übrigens, perfekte Homepage!!!!

    lg aus Österreich

    Trixi

  2. Heli sagt:

    Hallo Trixi!
    Gebe euch gerne einige Tipps von meiner Lieblingsinsel – war ja schon ca 25 mal dort und kenne die Insel sehr gut! Im Kokkari-Beach habe ich allerdings noch nie gewohnt, da gehe ich immer nur vorbei wenn ich zu meinem Lieblingsstrand Tsamaduo wandere. Ich denke es ist ok. Autovermieter kann ich euch Savvas empfehlen (am Ortsende von Kokkari nähe dem Kokkari-Beach) grüsst ihn von mir – und er soll euch das Auto günstig geben ;-)
    Mit dem Wind ist es sehr unterschiedlich, er kann aber durchaus mal stark blasen, Kokkari ist dafür bekannt! Die Strände in und um Kokkari sind Kieselstrände, Sandstrände gibt es auf der Insel auch.
    Wunderschön sind die Gebirgsdörfer wie Vourliotes und Manolates – es gibt überall gute Tavernen und wer einmal den Samosvirus hat wird ihn nicht mehr los :-) Das wäre es vorerst mal,
    Das wäre es vorerst mal, wenn ihr noch Auskünfte braucht, meldet euch ruhig noch einmal!
    Für heute liebe Grüsse,
    Heli

  3. Beatrix Reitbauer sagt:

    Hallo Heli,

    danke für deine prompte Antwort. Du hast uns sehr geholfen. Uns würden noch die Verpflegungskosten (Essen gehen am Abend, Wasserkauf im Supermarkt) interessieren. Günstiger als bei uns oder gleich teuer?

    lg Trixi

Bookmark and Share