Gerzkopf – Schäferhütte – Pirnitzalm

, am 14.09.2011

Zwei Tage, zwei Wanderungen mit „Erlebnishütten“

Bei herrlichem Wetter sind wir zu Wiederholungstätern geworden und haben Thomas auf der Schäferhütte unterm Gipfel zum Gerzkopf besucht und es war wieder sehr nett!!!

Um die Schwarze Lacke am Fuße des Gerzkopf rankt sich eine Sage. Man erzählt sich, dass auf dem Grund des Sees ein goldener Wagen verborgen sei. Dieser wird von einem schrecklichen Lindwurm bewacht, der den kleinen See nach zwei Seiten untergräbt: Einmal in Richtung Filzmoos, auf der anderen Seite nach Neuberg. Wo er sich zuerst durchfrisst, werden die Wassermassen aus dem Berg brechen und die Gegend überschwemmen.
Einst sollen drei Brüder versucht haben, den goldenen Wagen zu bergen.
Sie hatten sich ausgemacht, dass die zwei Älteren den Wagen heraus ziehen sollten, während der Jüngste beten solle, sodass Gott ihnen beistünde.
Als die beiden Brüder den Wagen geborgen hatten, wollten sie den Wagen für sich behalten und den dritten Bruder nicht am Reichtum teilhaben lassen. Er habe ja nur gebetet und keine Arbeit geleistet.
In jenem Augenblick versank der goldene Wagen wieder in der Schwarzen Lacke.

Thomas als Wurzelgraber ;-) er zeigt uns die Gelbwurz und wie sie in Schnaps angesetzt wird. Sie soll ein hervorragendes Heilmittel bei Wunden sein.

Angesetzter Preiselbeer- und Gelbwurzschnaps

Wanderung Tag 2 in Hüttau zur Pirnitzalm

mehr Fotos davon gibt’s auf  http://www.helis-fototreff.com „Heimat“

bin dann mal weg,

Heli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − 17 =

One Response to “Gerzkopf – Schäferhütte – Pirnitzalm”

  1. Hallo Heli, ich schaue sehr oft auf deine homepage. Die Bilder sind toll und geben mir sehr viel Kraft im Alltag. Leider habe ich es letztes Jahr nicht geschafft, mit der Familie Skiurlaub in Rusbach zu machen. Habe mir es aber für dieses Jahr ganz ganz fest vorgenommen. Alles Liebe und Gesundheit wünsche ich dir. Und ganz viel Kraft. Viele liebe Grüße auch an Peter und Nicola.

Bookmark and Share