Hochgründeck und Tabor – zwei perfekte Wanderungen!

, am 17.10.2011

Am Samstag sind wir bei bestem Wtter und herrlicher Fernsicht auf’s Hochgründeck

Blick ins Salzachtal (Bischofshofen) auf’s Hagen- und Tennengebirge

Heinrich Kiener Haus und Hochkönig

St. Vinzenz Kircherl

Sonntagswanderung zum Tabor

Kurz vorm Gipfel

geschafft!

Genussblickrast

… und der Dachstein wirkt ganz nah…

Einen guten Start in die neue Woche wünscht euch,

Heli

PS: Vergesst nicht euch das erste Adventwochenende für den Besuch des Russbacher Adventmarktes zu reservieren!

Bergmesse am Hochgründeck

, am 05.09.2011

… am schönsten Aussichtspunkt des Pongaues – Land Salzburg

Das Hochgründeck ist einer der höchsten bewaldeten Berge Europas und zählt zu den schönsten Aussichtsbergen Österreichs. Es ist ein Wanderziel für die ganze Familie und auf gut befestigten Wegen von 4 Orten aus in 1 bis 3 Stunden bequem zu erreichen. Ein herrliches Bergpanorama mit ca.300 Berggipfeln, darunter einige 3000er erwartet euch bei schönem Wetter. Immer wieder gibt es Bergmessen entweder beim Gipfelkreuz wie gestern oder bei der Wilhelmskirche eine Kirche die für alle Religionen offen ist!

Blick zur Wilhelmskirche und zum Heinrich Kienerhaus

Die Musiker aus Berndorf umrahmten die Messe

Unsere lustige Wandergruppe

Auch für Kinder ist das Hochgründeck gut erreichbar – ein Wanderziel das ich euch sehr empfehlen kann!!!

Einen guten Start in die neue Woche wünscht euch aus Russbach,

Heli

http://www.helis-fototreff.com


Wander Tipp: Hochgründeck – Heinrich Kienerhaus

, am 01.11.2010

Wir folgen dem St. Wolfgang Pilgerweg (der auch über die Postalm durch Russbach  führt) von der Klammalm in Hüttau auf’s Hochgründeck. Das Hochgründeck ist ein wunderbarer Aussichtsberg mit toller Rundsicht. Ich habe es hier ja schon öfter beschrieben.

Der Föhn hat in den letzten Tagen ganze Arbeit geleistet und der Schnee ist nicht mehr sehr tief

schon beim Anstieg hat man einen prächtigen Blick ins Salzachtal, zu den Ausläufern des Hochkönig, dem Hagen- und Tennengebirge

Blick zum Wagreiner Skigebiet und unten zu den hohen Tauern

Gleich oberhalb der Hütte steht auf dem Westgipfel, einem geomantischen Kraftplatz  die baulich interessante Friedenskirche. Bis ins Detail symbolisch gestaltet soll diese Kirche die Vision umfassenden Friedens zwischen aller Menschen aller Völker und Religionen in Harmonie mit der Schöpfung sichtbar machen.

Tipetische Gebetsfahnen vor der Friedenskirche

Immer zu Allerseelen wandern wir hier herauf um in der Friedens Kirche Kerzen für die Familie und die Verstorbenen anzuzünden.

Der Strom am Heinrich Kienerhaus wird nicht, wie zumeist auf Schutzhütten üblich, von einem Stromaggregat, sondern mittels Solaranlagen Fotovoltaikanlagen und einem Windkraftwerk gewonnen. Der so erzeugte Strom wird in Batterien gespeichert. Somit ist auch in Schlechtwetterzeiten die Hütte stets bestens versorgt.

Herzlichst, Heli



Warning: file_get_contents(index.php): failed to open stream: No such file or directory in /nfs/c03/h06/mnt/58253/domains/tiefschnee.com/html/wp-includes/plugin.php on line 452